Schnoizer ARGE im Hofbräuhaus

 

Unser Schnoizer Gruppen ist als Sub Subberer von den Alt-Rosenheimer Schnoizer angefragt worden, ob wir im Hofbräuhaus einen Auftritt mit gestalten.

 

Aufgrund unseres Tatendrangs waren wir sofort mit dabei und gründeten die Arbeitsgemeinschaft "Schnoizen im Hofbräuhaus" mit den Alt Rosenheimern. In einigen gemeinsamen Proben erarbeiteten wir uns unser Programm.

 

Am Samstag um 16:00h gings dann für uns in Bruckmühl los. Alle einzusammeln bedurfte aufgrund diverser Umleitungen einige Zeit, sodass dann um 17:00h allen an Bord waren und wir mit dem Auto Richtung München fuhren. In Perlach luden wir noch unsere Ziercharin ins Auto und fuhren zum Hofbräuhaus. Mit soviel und Elan ausgestattet fanden wir in unmittelbarer Nähe zum Hofbräuhaus einen Parkplatz und waren so pünktlich um 18:00h vor Ort.

 

Schon gings auf in den Saal im 2 Stock, wo unsere eigentlichen Auftraggeber, die .... Musik schon ihre Aufbauarbeiten abgeschlossen hatten.

 

Nachdem wir uns gestärkt hatten, ging es im Verlauf des Abends daran, das internationale Publikum mit unseren "Knall-Künsten" zu beeindrucken, was in jeder Runde gelang.

Auch ein kurzer Abstecher in die Schwemme zu einer Ambospolka mit der dot spielenden Frasdorfer-Musik wurde spontan eingebaut und ein voller Erfolg.

 

 

Nachdem alle wieder sicher im Auto verstaut waren, stellte sich die Frage, was tun mit dem angebrochenen Nachmittag und wir waren uns sehr schnell einig, dass die Schnalzer-Kunst in München noch weiterer Verbreitung bedarf.

 

So entschieden wir uns spontan zu Auftritten

- vor dem Nationaltheater,

- dem Maximilianeum,

- dem Gasteig und

- der neueseten Touristenattraktion in München, dem größten mobilen Riesenrad der Welt im Werkviertel (ehemals Kunstpark Ost).

 

Eindrücke davon in einem kleinen Video. Link zum Video

 

Alles in allem - schee wars und lang waren wir unterwegs.

 

Text und Bild Thomas Deißenböck