Kategorie: Verein

Wendlstoana Adventsfenster

Wir laden in diesem Jahr alle Mitglieder und Interessierte ein, unsere selbstgestalteten Adventsfenster zu besuchen. 24 Vereinsmitglieder und Freunde haben sich hier bereiterklärt ein Fenster, eine Tür oder einfach ein Element im Garten selbst zu dekorieren und zu beleuchten.
An den Adventstagen wird das jeweilige „Fenster“ ab 17.00 Uhr zum 1. Mal beleuchtet und eventuell auch ein Gedicht oder eine Geschichte vorgelesen, ein Lied oder ein Musikstück angestimmt. Laßt euch dabei überraschen.

Adventsfenster-Aktion

Wir haben uns für die Adventszeit 2021 etwas Besonderes einfallen lassen – eine Adventsfenster-Aktion. Dabei sollen 24 Fenster in und um Bruckmühl nach und nach beleuchtet werden. Dazu sind wir im Moment noch auf der Suche nach ein paar Mitstreitern. Und hier möchten wir natürlich in erster Linie unsere Vereinsmitglieder ansprechen.

Statt einem Fenster kann übrigens auch eine Tür oder ein Dekoelement am Haus oder Garten/Vorgarten weihnachtlich dekoriert werden. Bei der Gestaltung kann sich dazu jeder etwas passendes einfallen lassen.

Herbstfest in Bruckmühl

Am Kirtasamstag, den 16. Oktober 2021, veranstaltete die Feuerwehr Bruckmühl auf dem Platz vor der Realschule zum 1. Mal ein Herbstfest. Innerhalb von nur 14 Tagen hatte sie, zusammen mit den Fußballern und Turnern des SVB, dem First Responder, der Blaskapelle Bruckmühl und uns – dem Trachtenverein Bruckmühl, diese Veranstaltung auf die Beine gestellt.
Jeder der teilnehmenden Vereine durfte sich mit einem eigenen Verkaufsstand an der Veranstaltung beteiligen. Bei uns gab es Kaffee und ein große Auswahl an selbstgemachten Kuchen und allen voran die verschiedesten Sorten von Kirtanudeln, die bei den Besuchern großen Anklang fanden.

Ehrungen mit Überraschungen

Besondere Ehrung durch den Gauverband. Mit einer höchst unerwarteten Aktion war Gauvorstand Georg Schinnagl zu unserer Versammlung gekommen. Hatte er sich in seinem Grußwort zunächst allgemein gehalten, wurde er später sehr persönlich und ging auf den vor zwei Jahren verstorbenen Vorstand Edmund „Bubi“ Neumaier ein. Über ihn kam er zu den Dreien, die seit vielen Jahren im Hauptausschuß die Geschicke des Vereins lenken. Nach dem plötzlichen Tod von “Bubi” standen sie noch enger zusammen.