Infos vom Gauvorstand

Webseite vom Trachtenverein Bruckmühl

Logo Bayer. Inngau Trachtenverband

Aktuell kein Entspannung der Situation

Blick in die Zukunft

Traurige Informationen hatte Gauvorstand Georg Schinnagl für seine Inngau-Trachtenvereine. Auch zu Beginn des neuen Jahres war keine Entspannung der Corona-Situation in Sicht.

“Griaß Eich, normalerweise bekommt Ihr von mir um diese Zeit die Einladung zur Gaufrühjahrsversammlung. Im Moment ist ja an sowas überhaupt nicht zu denken, aber ich hoffe doch, dass sich im Frühjahr wieder Regelungen ergeben, die mit 2020 vergleichbar sind. Und wenn was möglich ist, möchte ich so schnell wie möglich eine Gauversammlung einberufen. Wir hätten jetzt mal Anfang Mai ins Auge gefasst, aber das ist reine Spekulation. Wahrscheinlich wird es wieder eine Versammlung im Rahmen wie 2020 werden, also mit beschränkter Beteiligung. Aber alles ist besser als gar nichts. Die Berichte werden sich in Grenzen halten über das was los war.

Besser wir schauen in die Zukunft, über das was werden wird. Wir hätten z. B. drei Gaufeste zu vergeben für 2024, 25 und 26. Ich habe schon ein paar Telefonate geführt und mir keine reinen Absagen geholt. Fest vereinbart ist noch nichts und wer Interesse hat bitte bei mir melden. Auch müssen wir darüber reden, was heuer noch möglich sein könnte und was nach dieser Pandemie anders ist und wie es die nächsten Jahre weiter geht. Und außerdem war´s bärig, wenn ma uns überhaupt amoi wieder sehgn.

Mit an scheena Gruaß, und bleibt’s gsund”

Georg Schinnagl
1. Gauvorstand Bayerischer Inngau Trachtenverband