Versammlung erfolgreich abgehalten

Webseite vom Trachtenverein Bruckmühl

Aktualisierter Beitrag !

21 Monate kein Treffen möglich

Am Freitag, 23. Juli 2021 konnten wir, nach einer coronabedingten Pause von 21 Monaten, endlich wieder eine Versammlung im Gasthaus Brückenwirt abhalten. Für die musikalische Untermalung sorgte an diesem Abend die Familienmusik Salzborn.

Umso herzlicher begrüßte Vorstand Michael Greiner nach dieser langen Zeit die Anwesenden, darunter Ehrenmitglied Sepp Gotzlirsch und Uta Lanzl. Auch Gauvorstand Georg Schinnagl war zu Gast und so konnten diesem die besten Glückwünsche zu seinem erst kürzlichen 60. Geburtstag übermittelt werden.

Klassischer Versammlungsteil zu Beginn

Dem Totengedenken folgten die Berichte des Kassiers, der Schriftführerin, der Jugendleitung und der Vorstandsbericht. Aufgrund der Pandemie bedingten zahlreichen Absagen von Veranstaltungen weist die Vereinskasse zwar aktuell keine großen Einnahmen auf, dennoch konnten die Revisoren eine solide Kassenführung bescheinigen. Daraufhin erfolgte die einstimmige Entlastung der Vorstandschaft.

Schriftführerbericht

Im Anschluss trug Schriftführerin Erika Spohn einen ausführlichen Tätigkeitsbericht vor. Sehr anschaulich wies sie zunächst auf die vielen Einschränkungen durch den Lockdown im Jahr 2020 hin, der das Vereinsleben fast völlig zum Erliegen brachte. Und doch war es dem Verein immer wieder geglückt mit verschiedenen Aktivitäten das „Wir-Gefühl“ im Verein aufrecht zu erhalten.

Neben dem Hilfsangebot beim Einkaufen an die älteren Vereinsmitglieder gerichtet, gab es auch zahlreiche Postkartenaktionen für die Mitglieder. Darauf folgten das „Volksfest dahoam“ im letzten Jahr, virtuelle Plattlerproben sowie die Maiandacht und das „Gaufest dahoam“ 2021. Hervorzuheben ist hier das herrliche „Heimaträtsel“, bei dem Wissenswertes über den Verein erfragt wurde und die Teilnehmer mittels eines Bilderrätsels Bruckmühl im Detail kennenlernen konnten.

Jugendleiterbericht

Den Bericht der Jugendleitung übernahm Marinus Rumpel, der sich zunächst bei Agnes Müller bedankte, die die Jugendleitung unterstützt hatte. Auch er konnte auf manche Aktion hinweisen, die die Gemeinschaft im Verein stärkte, wie z. B. das Erstellen eines „Wikinger-Schachspiels“. Die schönste Nachricht war für die Jugendleitung, dass die Proben für Gaujugend- und Gaupreisplattln wieder beginnen durften und nun laufen.

Vorstandsbericht

Vorstand Michael Greiner ging in seinem Bericht nochmals auf die im Januar 2020 durchgeführte Berlin-Reise des Vereins zur „Grünen Woche“ ein und dankte auch dem Inngau-Trachtenverband für die besondere Unterstützung in den schwierigen Zeiten. Erfreuliche Neuigkeiten im Vereinsbereich konnte er vermelden: dem Bruckmühler Trachtenverein stehen künftig im 1. Stock des alten Bürgerhauses an der Kirchdorfer Straße, nach dem Auszug der Bücherei, mehr Räumlichkeiten zur Verfügung. Zeitungsbericht dazu im Mangfall-Boten

Neben dem klassischen Versammlungsteil stand auch die überfällige Neuwahl von Vorstandschaft und Vereinsausschuß auf der Tagesordnung. Diese hat einen eigenen Beitrag erhalten.

Neue Webseite präsentiert

Vor der Pause stellte Alexandra Url den Anwesenden die von ihr Anfang des Jahres neugestaltete, sehr gelungene Homepage des Vereins vor, wofür sie viel Beifall erhielt.

Viele Mitgliederehrungen

Desweiteren folgte die Mitgliederehrung für jahrzehntelange Vereinstreue. Hier konnten die Vorstände die Ehrenzeichen für 25jährige, 35jährige und 50jährige Mitgliedschaft überreichen. Eine sehr seltene Ehrung wurde Rudi Fastenmeier zu Teil. Er wurde für 70 Jahre Mitgliedschaft  im Trachtenverein geehrt und freute sich mit Ehefrau Rosemarie darüber. Genaueres ist in einem eigen Beitrag zu lesen.

Drei Wünsche der MItglieder wurden dem Gremium genannt. So sucht die Schnoizerjugend einen überdachten Probenraum und die Schnoizerauftritte sollen auf der Homepage erscheinen. Dazu wurde der Wunsch nach einem “Gemeinschaftslied” bei Versammlungen laut. Mit ihrem Schlußwort, verbunden mit Genesungswünschen an alle erkrankten Vereinsmitglieder, beschloß Vorständin Margret Hinteregger diese harmonisch verlaufende Versammlung.

Weitere Bilder zur Versammlung

Text: Cornelia Ahrens, Erika Spohn, Foto: Alexandra Url